Vegane (Herren-)Schuhe

Das Leben als Vegetarier ist heutzutage eigentlich kein großes Problem mehr. Meine Frau und ich sind nun beide über 20 Jahre Vegetarier und können uns noch gut an die Zeit erinnern, in der man eher als heute schief angeschaut wurde weil man Vegetarier ist.

Natürlich galt auch vor 20 Jahren schon: „Woran erkennst du einen Vegetarier?“ – „Er sagt es Dir!“ 😉

Vegetarische oder vegane Lebensmittel bekommt man heuten nicht mehr nur im Reformhaus oder Bioladen, sondern auch der Supermarkt um die Ecke hat immer mehr Auswahl. Auch wenn es durchaus nochmal eine Abstufung zwischen vegetarischen Sachen aus dem Bioladen oder dem Supermarkt geben mag – positiv ist der Trend aber auf jeden Fall. Es gibt natürlich einige Marken die man nicht unbedingt empfehlen kann – unterm Strich muss es aber jeder für sich selbst entscheiden was er kaufen möchte. Ein Einkauf im Bioladen für eine 4 oder 5 köpfige Familie muss man sich auch erstmal leisten können.

„Warum esse ich als Vegetarier eigentlich die Ersatzprodukte? Da kann ich doch gleich Fleisch essen?“

Diese Frage bekommt man immer wieder zu hören. Vor allem dann, wenn man einen überzeugten Fleischesser vor sich sitzen hat und dieser hofft einen auf dem falschen Fuß zu erwischen.

Die Antwort ist ganz einfach: weil es mir schmeckt! Ich war nicht immer Vegetarier und habe damals auch gerne Fleisch gegessen. Ich bin mit den ganz normalen Gerichten aufgewachsen und hin und wieder freue ich mich einfach über eine vegane Currywurst, Soja-Gulasch oder Soja-Bolognese. Eben weil das die Sachen sind, die ich auch als Kind gerne gegessen habe. Ausserdem kann jeder etwas mit einer Curry-Wurst anfangen – mit Quinoa hat wohl noch nicht jeder gekocht. Man kann also die Gerichte die man kennt und mag ganz einfach mit Hilfe von Fleischersatzprodukten nach kochen.

Mal ganz am Rande, eine Wurst ist auch eine clevere Form für die Teile vom Tier die man sonst eher nicht essen würde oder nicht gut essen könnte. Am Tier wächst die so nicht. Warum soll man nicht genauso gut pflanzliches Eiweiß in dieser Form anbieten.

Und was ist mit Leder?

Ich selber versuche wo immer es geht auch auf andere tierische Produkte zu verzichten. Also Sachen von toten Tieren zumindest wie eben auch Leder. Einzige Ausnahme ist mittlerweile das Lederlenkrad und der Schaltknauf im Auto. Hier gibt es natürlich auch Anbieter die dort Plastik verbauen. Bei den schöneren Modellen wird es aber schwer noch ein Exemplar ohne Leder zu finden. Ansonsten habe ich in den kompletten 20 Jahren kein Teil aus Leder gekauft!

Zum Glück sind viele Sneakers damals wie heute aus synthetischem Material. Wirklich vegan sind sie natürlich deshalb noch nicht – aber zumindest ist kein totes Tier dafür verarbeitet worden. Schon vor 20 Jahren waren viele Modelle von New Balance und Nike lederfrei. Mir kommt es aber so vor, als wären es weniger geworden. Wenn man aber etwas länger schaut findet man garantiert ein schönes Paar ohne Leder.

Sucht man nun aber keine Sneaker oder Sportschuhe wird es schon etwas schwerer. Klar geht bei junggebliebenen auch ein Sneaker zum Anzug, manchmal soll es dann aber doch der eher klassische Schuh sein.

Vegetarian Shoes

Damals (TM) gab es recht wenig Auswahl. Vegetarian Shoes gibt es schon ewig, hier ist aber nicht für jeden Geschmack etwas dabei.

NOAH – Italian Vegan Shoes

Roberto von Noah. Mein Lieblingsschuh.

Die für mich besten, aber leider auch teuersten, veganen Herrenschuhe habe ich bei Noah gefunden. Die Produkte sind alle in Italien handgefertigt. Da ist es klar, dass man dafür auch etwas mehr bezahlen muss. Dafür sind sie dann nicht nur lederfrei, sondern wirklich vegan weil man sicher sein kann, dass für diese Schuhe ein fairer Lohn bezahlt wurde und auch sonst weder Mensch noch Umwelt ausgebeutet wurden.

Man(n) findet aber auch Gürtel, Geldbörsen, Taschen und Freizeitschuhe bei Noah. Es lohnt sich dort vorbei zu schauen!

Will’s Vegan Shoes

Auf der Suche nach Winterschuhen habe ich Ende letzten Jahres noch einen dritten Anbieter gefunden. Will’s Vegan Shoes! Eine riesige Auswahl und preislich finde ich alles völlig in Ordnung. Die Schuhe werden wohl ebenfalls unter fairen Bedingungen hergestellt und ich war auch mit der Qualität zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.