Poster auf mehreren DIN A4 Seiten selbst ausdrucken

Damit die nächste Weltraumreise meiner Tochter noch etwas realistischer wird wollte ich eine Rakete in passender Größe für sie ausdrucken und auf einen Karton kleben. Sie kann dann quasi in ihre Rakete einsteigen.

Aber wie bekommt man ein Bild nun möglichst einfach auf eine entsprechende Anzahl von A4 Seiten verteilt?

Ich habe zwei Möglichkeiten gefunden. Die erste ist deutlich einfacher aber kann nur mit PNG oder JPG Dateien arbeiten. SVG oder PDF werden nicht unterstützt. Das dürfte aber für die wenigsten ein Problem sein.

Kleiner Tipp: Ihr findet wirklich fast alles was ihr sucht auf der Seite freepik. Oft sogar als Vektorgrafik und somit auf jede Größe skalierbar.

Schritt 1: Quelldatei vorbereiten

Falls ihr Elemente auf eurem Bild anpassen wollte macht das am besten direkt in der Quelldatei. Falls euer Ausgangsbild ein PDF, SVG oder eine AI-Datei ist rendert diese am besten schon in der Zielgröße.

Schritt 2: Poster erstellen

Nach etwas suchen habe ich den kostenlosen Webdienst Posterizer gefunden. Hier ladet ihr das Bild einfach hoch und wählt auf wie viele Seiten ihr euer Poster verteilt haben wollt.

Besonders gelungen finde ich auch die Vorschau, die euch euer Werk im direkten Vergleich zu einer Tür zeigt und ihr so ganz gut abschätzen könnt wie groß das fertige Poster sein wird.

Ganz unten auf der Seite könnt ihr dann entweder eine PDF oder JPGS für euer Poster herunterladen.

Schritt 3: drucken

Beim Drucken solltet ihr darauf achte Randlos zu drucken, falls euer Drucker dies unterstützt. Dann sieht das Ergebnis wirklich wie ein riesiges Poster aus!

Alternativen:

Falls ihr Python auf eurem Computer installiert habt könnt ihr auch das Tool pdfposter verwenden. Hier müsst ihr keine Bilder hochladen und könnte direkt mit PDFs arbeiten. Mit allen Vor- und Nachteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.